Rescue Tropfen

Bachblüten Notfallmittel Rescue Remedy. Was bringt es?

Rescue TropfenDie Bachblütenmischung für den Ausnahmezustand

Die Rescue Tropfen sind das am weitesten bekannte Bachmittel und bestehen aus fünf verschiedenen Bachblüten.

Wofür werden Rescue Tropfen verwendet?

Eingesetzt werden sie in allen psychischen und körperlichen Ausnahmezuständen und in allen Notsituationen, in Schockmomenten sowie allen kritischen und gefährlichen Situationen. Sie stabilisieren die emotionale Balance und wirken meist minutenschnell. Die Rescue Tropfen sind das erste Hilfe Mittel unter den Bachblüten.
Anhänger der Bachblütentherapie sagen dem Mittel eine beeindruckende Wirkung nach und stufen es fast schon als ein Wundermittel ein.

Die Rescue Tropfen sind eine Mischung aus 5 verschiedenen Einzelbachblüten:

  • Star of Bethlehem: bei Schock
  • Rock Rose: Gegen Terror und Panikgefühle
  • Impatiens: Gegen mentalen Stress
  • Cherry Plum: Gegen die Angst, die Kontrolle zu verlieren
  • Clematis: Bei Schwäche und Bewusstlosigkeit

Wo bekommen ich die Rescue Tropfen?

Die Mischung gibt es fertig zu kaufen – online oder in Apotheken – als Rescue Remedy TropfenDu kannst sie aber auch aus den einzelnen Blüten selber zusammenstellen. Möchtest du Rescue mit anderen Tropfen kombinieren, dann gilt es als ein Mittel.

Alternativ gibt es das Notfallmittel auch als Pastillen, Spray oder sogar Creme

Die Creme enthält als zusätzliches Mittel noch Crab Apple. Typische Einsatzformen der Creme sind z.B. Prellungen, Hautausschläge, Schnittwunden, Verbrennungen, Sonnenstich, Insektenstich etc.

Wann können die Rescue Tropfen konkret helfen?

  • Bei Unfällen, als erste Hilfe bis der Arzt kommt. Auch den nicht direkt Betroffenen, die dem Unfallopfer beistehen, hilft das Mittel. Für das Opfer ist es eine Hilfe, wenn die anwesenden Menschen ruhig, gefasst und nicht voller Panik agieren.
  • Bei Bewusstlosigkeit und in allen Schockzuständen.
  • Bei plötzlichen Krankheiten wie z.B. Herzinfarkt, Verletzungen, Verstauchungen, Schmerzen,Verbrennungen, Ohnmacht oder Asthma-Anfällen.
  • Vor Ereignissen, die ängstigen oder nervös machen wie ein Zahnarztbesuch, eine Operation (auch danach), ein Bewerbungsgespräch, ein Flug oder Prüfungen.
  • Bei Panik, Stress und extremen Belastungen.
  • Wenn du aufgebracht bist, nach einem Streit oder einer schlechter Nachricht.
  • Nach einem Schreck, z.B. nach einem Sturz oder Tier Biss/Stich. 

Einnahme in Akutsituationen

Am sinnvollsten ist es die Rescue Tropfen wirklich nur in diesen Situationen zu nehmen und nicht dauerhaft, das heißt nicht länger als 2-3 Tage am Stück.
Obwohl eine Dauereinnahme nicht schadet, ist es empfehlenswerter langfristig ein individuell zusammengestelltes Remedy zu nehmen, dass genau nach den jeweiligen Bedürfnissen zusammengestellt wurde. 

Dosierung und Einnahme:

  • In akuten Situationen trinkst du entweder das Mittel verdünnt in Wasser, circa 4 Tropfen auf ein Glas oder gibst alle 5-10 Minuten 2-3 Tropfen direkt in den Mund bis sich der Zustand bessert. 
  • Bei Bewusstlosigkeit kann das Mittel auf die Lippen, das Zahnfleisch, die Handgelenke oder auf die Schläfen getropft werden.
  • Sitzt der Schockzustand nach dem Ereignis noch mehrere Tage in den Knochen, dann empfiehlt es sich über mehrere Tage 1-3 Tropfen pro Stunde einzunehmen.
  • Bei Verbrennungen, Verletzungen, Verstauchungen etc. kannst du die Tropfen direkt auf das entsprechende Gebiet träufeln. Oder die Stellen mit der Creme behandeln. Auch Umschläge sind möglich, getränkt in ungefähr 6 Tropfen pro halber Liter.

Was du auf jeden Fall immer bedenken solltest: Die Rescue Tropfen können eine notwendige medizinische Versorgung nicht ersetzen!

Empfehlenswerte Bachblüten Literatur:

25 thoughts to “Bachblüten Notfallmittel Rescue Remedy. Was bringt es?”

Kommentare sind geschlossen.